Sweet 16

It’s my chance to shine
Sweet sixteen
Discovering
Sweet sixteen
So much more to life
Sweet sixteen

– Hilary Duff

Ich glaube der Geburtstag ist einer der komischsten Tage im ganzen Austauschjahr. Einerseits ist man aufgeregt diesen Tag in einem fremden Land zu feiern mit neuen Traditionen und Überraschungen, aber man kann sich auch nicht vorstellen ohne die  Menschen zu feiern, die an allen anderen Geburtstagen dabei waren.

Am Samstag war dann auch mein Tag gekommen und ich wurde 16. Irgendwie besonders wegen der Gesetzeslage in Deutschland und so, aber dann vom Gefühl her doch nicht so anders. Trotz Wochenende habe ich freitags schon um 22:30 Uhr geschlafen, bin aber dann ohne jeden Einfluss von ausserhalb um 23:58 Uhr wieder aufgewacht. Um Mitternacht habe ich dann mein Handy eingeschaltet, nachdem ich es stur wie ich bin ab Mitternacht deutscher Zeit, also 15:00 hier ausgemacht habe um keine frühzeitigen Glückwünsche zu bekommen.  Nach dem Beantworten der ersten Nachrichten fiel es mir allerdings schwer wieder einzuschlafen, was aber auch gar nicht nötig war, weil meine Gastschwester zwei Stunden später das Licht angemacht hat um mich mit einem Skype Anruf von ein paar Freundinnen zu überraschen. Völlig zerzaust saß ich also da und habe ihr Geschenk ausgepackt. Damit hatte es vorher schon kleine Probleme gegeben, aber das ist eine andere Geschichte…

Nach nur vier Stunden weiterem Schlaf ging es dann morgens auch schon wieder los. Die Hochzeit meiner anderen Gastschwester stand an. Also konnten wir uns alle schön machen und gutes Essen gab es auch, alles natürlich nur mich hat meine Gastmutter gesagt 🙂  Es war eine wirklich schöne Feier und ein etwas anderer, aber trotzdem ganz besonders schöner Geburtstag.

Sonntags durfte ich dann ein paar Freunde aus der Schule einladen und wir haben ein bisschen gefeiert. Auch wenn es keine große Party war und es auch keinen Hugo und kein Bier gab, so wie bei 16. Geburtstagen in Deutschland, hatte ich viel Spaß. Vor allem der Red Velvet Cake war wirklich toll, dass musste auch meine Mama eingestehen 😀

Jetzt fühle ich mich irgendwie ziemlich alt. Danke auch hier nochmal an alle, die an mich gedacht haben von überall her!

Jana, 16 

IMG_2694

IMG_6386

English;

I think the birthday is one of the weirdest days in your whole exchange year. On one hand you’re exited to celebrate this day in a foreign country with new tradition and surprises, but on the other hand you can’t imaging not having your family around like all the years before.

On Saturday my birthday had come and I became 16. Somehow special, because of the laws in Germany, but it didn’t feel different for me. After I went to bed early on Friday night, I woke up at 11:58 p.m. without an alarm or anything. Two minutes later I finally turned on my phone to receive all the congratulations from Germany. After replying to the messages I had a hard time going to sleep again, but my sister turned on all the light in our room at 2 p.m. anyways to surprise me with a Skype Call from some of my friends. Looking totally exhausted, I opened some little presents.
After four more hours of sleep we woke up again to get ready for my other host sister’s wedding. Everyone looked so pretty and the food was delicious, of course just for me 🙂 It was a really nice wedding and a different, but amazing birthday.
On Sunday I invited some friends over to my house. Even if it wasn’t a big party and the was no beer like at Sweet 16 parties in Germany I still had a lot of fun. Especially the red velvet cake was so good 😀
I feel kind of old now. Thank you again to everyone who congratulated me from all over!
Jana, 16
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s