Surfin’ U.S.A.

If everybody had an ocean

Across the U.S.A.

Then everybody’d be surfin’

Like California

– The Beach Boys

Wenn man ein Austauschschüler ist, will man eigentlich mehr das normale Alltagsleben im Gastland erleben und wird ungern als Touri geoutet, aber wenn man schon in Kalifornien ist kann man nicht nicht surfen lernen.

Also habe ich dieses Wochenende mit 20 anderen abenteuerlustigen Austauschschülern am Strand verbracht und mich bei einem Surf Crashkurs, passend zu meinem Blogtitel, wie ein richtiges “California Girl” gefühlt. EF hat das ganze organisiert.

Freitag Nachmittag sind wir zu dem Campingplatz gefahren und ich habe die anderen Austauschschüler getroffen. Ein paar kannte ich schon, unter anderem jemand dem ich im Camp nicht mehr tschüss sagen konnte, und ein paar waren neu, aber wir sind alle jedes mal echt glücklich uns zu sehen. Wir haben so viel gemeinsam auch wenn jeder andere Erfahrungen macht und es ist schön, die Geschichten der anderen zu hören.

Abends haben wir den Sonnenuntergang angeguckt und der ist wirklich einmalig hier. Es wurde in Zelten geschlafen, natürlich selbst aufgebaut. Meine erste Nacht war weniger gut aber der nächste Tag dafür umso besser.

Ich und drei andere Mädchen sind extra um 6:30 aufgestanden um den Sonnenaufgang zu sehen und ein bisschen am Strand zu laufen. Später ging es dann zu dem Surfingspot. Die Lehrer waren total nett und jeder hat es eigentlich ganz gut hinbekommen. Auch ich habe mich besser angestellt als ich dachte und es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Die zweite Nacht war dann zum Glück auch besser.

Auf jeden Fall gibt es Wiederholungsbedarf und dazu hab ich ja auch noch ein bisschen Zeit, weil ich nämlich mein Halbjahr auf ein ganzes Jahr verlängert habe. Dazu komme ich aber auch nochmal genauer 😀

With a lot of love,

Jana

DSC06279

IMG_5980

IMG_5962

 

English;

As an exchange student you want to live the normal american daily life and being noticed as a tourist can be annoying, but spending so much time in California without learning how to surf is not reasonable at all.

That’s why I spent the past weekend with 22 other exchange students at a beach camp, including surfing lessons. EF made feeling like a “California Girl” real.

We went to the beach friday afternoon and I met the other students. We are always happy to see each other and share all the amazing experiences. Everyone knows how you feel about certain things, because they feel the same.

We watched the sunset which is beautiful and unique here and slept in self-built tents. To be honest, my first night was horrible but the following day let me forget my sleepiness.

Me and three of the other girls woke up at 6:30 to see the sunrise and run along the coast. Later we went to the surfing spot. They teachers were fun and everyone was doing pretty good. Even I did better than I thought and it was a great day. Luckily, the second night in the tents was a lot better too.

I really want to do that again and there is still a lot time for that left, especially because I extended my exchange to a whole school year. I’ll will come back to that again.

With a lot of love,

Jana

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s